Ehrenamtliche Journalisten von wupperguide.de dokumentierten den NRW-Tag 2008

Das Team von wupperguide.de sowie einige kurzfristig für dieses Ereignis gewonnene Foto- Reporter dokumentierten Ende August 2008 ehrenamtlich den Nordrhein-Westfalen-Tag in Wuppertal in ihrem Online-Stadtführer in Wort und Bild. Vom Eintrag des Landeskabinetts ins Goldene Buch der Stadt über spektakuläre Stunts in der Extrem-Arena sowie Informatives in der Barmer und Elberfelder Innenstadt bis hin zum bunten Treiben bei Paraden oder Bühnen-Programm auf der Festmeile zwischen der Sonnborner Straße und dem Zoo-Viertel waren die acht Ehrenamtlichen aus Wuppertal und umliegenden Städten im gesamten Tal der Wupper unterwegs. Der diesjährige NRW-Tag lockte dabei über 700.000 Gäste aus Nah und Fern in die Stadt - und das musste schließlich entsprechend dokumentiert werden.

 

Die stets ehrenamtlich tätigen Internet-Reporter von wupperguide.de waren drei Tage lang fast nonstop unterwegs. Von Freitagnachmittag, 15 Uhr, bis Sonntagnacht, 23 Uhr, ging es auf die Jagd nach Schnappschüssen, Impressionen und Meinungen. ?Für unsere Leser waren wir stets in der ersten Reihe mit dabei?, erklärt Marcus Müller, Herausgeber und Mitbegründer des wupperguide. Und das alles, um drei umfangreiche Foto-Galerien und lange Berichte auf www.wupperguide.de damit zu erstellen.

 

Auch wupperblog.de - eine Partnerseite des wupperguide, die ebenfalls ehrenamtlich von Wuppertaler Bloggern betrieben wird - hatte im Vorfeld des Nordrhein-Westfalen-Tages 2008 in Wuppertal eine einwöchige Beitragsserie veröffentlicht, in denen die zahlreichen Veranstaltungen auf den drei Feier-Meilen vorgestellt wurden. Während des NRW-Tages gab es dort ebenfalls tagesaktuell Impressionen von der großen Feier des 62. Landesgeburtstages im Tal zu lesen und zu sehen.

 

Alle wupperguide-Reporter zeigten sich beeindruckt von der Masse der Events an drei Tagen. Mal einen genaueren Blick hinter die Kulissen werfen zu können, hautnah mit dabeizusein und letztlich die Begeisterung der Besucher in alle Welt zu publizieren, war für alle ein besonderes Erlebnis: ?Trotz des großartigen Einsatzes war es jedoch aufgrund der Vielzahl von Veranstaltungen leider nicht möglich, bei allem dabei zu sein?, erklärt wupperguide- Herausgeber Marcus Müller. Wer auch mal einen ?Blick hinter die Kulissen? bei Veranstaltungen werfen, mit Stars und Sternchen Interviews führen und bei besonderen Ereignissen in Wuppertal hautnah mit dabei sein möchte, der kann ebenfalls für den wupperguide tätig werden. Gesucht werden besonders Ehrenamtliche, die gerne schreiben und ihre Artikel einer größeren Leserschaft zur Verfügung stellen möchten.

 

Denn nur wer dabei ist kann mitreden!

 

Ein Artikel: www.wupperguide.de/index.php

 

Fotogalerien:

www.wupperguide.de/index.php

www.wupperguide.de/index.php

www.wupperguide.de/index.php

 

www.tbfoto.de/index.php

 


Till Brühne, Markus Müller


219732 Stunden

geleistet für Wuppertal