Wuppertal hilft 2010!

Über 2.500 Zuschauer kamen zum Benefiz-Festival in die Elberfelder Unihalle.

Ein großes Festival mit zahlreichen Bands, Künstlern und Schauspielern ist gar nicht so leicht zu organisieren. Trotzdem wagten sich die Organisatoren auch Anfang 2010 wieder daran und stellten "Wuppertal hilft" in der Elberfelder Uni-Halle auf die Beine. Eine riesige Benefiz-Veranstaltung, zu der auch bei der nunmehr schon sechsten Ausgabe über 2.500  Zuschauer kamen. Diesmal wurde ein Warmup organisiert, der schon die letzten fünf Tage in der City-Arkaden ausgerichtet wurde. Bei diesem Event traten auch schon Künstler auf, u.a. STAND UP, Tenja und auch Torsten Hamer in der Paraderolle als Heinz Erhardt. Die Falknerei Bergisch Land lockte viele Schaulustige an. Das High Light war ein umgebautes Kat, in dem eine Playstation mit Großformatfernseher integriert war, so das ein Fahrsimulator entstand, dieser konnte nach einer Spende gefahren werden.

Wegen hoher Brandschutzauflagen konnte im Foyer der Uni-Halle in diesem Jahr leider kein Kunstmarkt stattfinden. Statt dessen waren diesmal Stände von Kindertal und der Kindernothilfe aufgebaut, die Informationen aushändigten und gerne Fragen beantworteten.

Neben der Bühne, wo im letzten Jahr ebenfalls Kunst aufgebaut war, standen diesmal Motorräder und Rennwagen, in denen man sich für den guten Zweck ablichten lassen konnte und es gab Firmenpräsentationen u.a. von BROSE, Wupper-Küchen, Badewelt ? Dahlmann und Salon Schmidt Schnitt, deren Mitarbeiterinnen für "kleines Geld" die Haare schnitten oder auch eine Tolle legten. Als der Musiker Tobias Regner den Besucher Andy, der ehrenamtlich das Projekt unterstützt und gerade frisch von den Mitarbeiterinnen des Salon Schmidt Schnitt frisiert wurde, entdeckte, wollte erauch eine Tolle haben und so wurde noch kurz vor Schluss ein Tobias Regner mit Tolle und neuer Frisur gestaltet.

Der Erlös der ganzen Veranstaltung, inclusive Eintrittsgeldern, wurde von der Bethe-Stiftung verdoppelt und geht zu gleichen Teilen an Kindertal und die Kindernothilfe für ein Projekt in Haiti zur Lindereung der Not vor Ort.

Trotz vieler Bewerbungen unterschiedlichster Künstlergruppen, Acts, Solisten, Tänzer, Chöre und Bands konnten auch in diesem Jahr nicht alle eine Zusage bekommen auch wenn mit über sieben Stunden Programm eine Menge Zeit zu füllen war. Diese Zeit wurde aber von denen, die dabei waren, hervorragend im 15-Minuten-Takt genutzt. Die Stimmung in der Uni-Halle wurde von Band zu Band immer besser. Das Publikum drehte auf und schunkelte, sang, sprang und klatschte mit, als Sascha Klar auf die Bühne ging und das Publikum mit seiner einzigartigen Show am Piano überzeugte. Moderiert wurde die Show durch den Radio-Wuppertal Moderator Michael Brockardt, der bei Radio Wuppertal jeden Morgen von 6 bis 10 moderiert.

Es waren unter anderem dabei: Die Rocker von Beat Bourbon Street, Alley Blues Band, Nenny and Joyce, Klassik Trio, Gesangstudio Kinderparadies Wuppertal, Gipsy Magic, Gospel Train, Gravitude, Landespolizei Orchester NRW, Bory & Dance Company ?Looatics?, Magic Buzz, Mente, Sylkie Monoff, Pirates of Love, Rolling Drucks, Sascha Klaar, Ted Power & AnDY D., Tontaler Vokalensemble, ToBi ? die Schlagerrakete, Tobias Regner, Wopperblagen, natürlich der Wupperchor e.V., Zirkus Krümel.

Alle Künstler sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund hatten maßgeblichen Anteil an dem Erfolg von "Wuppertal hilft" 2010, so bedankte sich auch Oberbürgermeister Peter Jung in seinem Bühnenbeitrag. Sowohl Kindertal, als auch die Verantwortlichen der Kindernothilfe bedankten sich bei den Gästen für Ihr Kommen.

Viele weitere Fotos von "Wuppertal Hilft" gibt es unter TBFOTO-Galerie.


Till Brühne


219732 Stunden

geleistet für Wuppertal